DER CODE OF CONDUCT DER VALORA GRUPPE

Der Code of Conduct hält Verhaltensweisen fest, die wir von unseren Mitarbeitenden, Organen und Geschäftspartnern erwarten und gilt als Leitfaden und Ratgeber für die tägliche Arbeit in unserem Unternehmen Valora. Der Code of Conduct geht über die reine Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften hinaus. Wir erwarten von allen Mitarbeitenden, dass sie sich an hohen Standards von ethischem Verhalten und menschlicher Integrität orientieren. Jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter lebt die Werte und Grundsätze dieses Code of Conduct vor.

Unsere Werte – welche wir nach Innen und Aussen vertreten
  1. Offen
    Wir sind transparent bezüglich unserer Ziele, Aktivitäten und Resultate.
  2. Vertrauenswürdig
    Wir erfüllen hohe Erwartungen unserer Kunden, Partner, Mitarbeitenden und Aktionäre.
  3. Leidenschaftlich
    Wir setzen uns ein, übernehmen Verantwortung, gehen Neues mutig an und sind stolz auf unsere herausragenden Ergebnisse.
  4. Füreinander, Miteinander
    Wir unterstützen uns gegenseitig und schaffen ein von Respekt geprägtes Arbeitsumfeld mit Chancen für alle.

Wir sind Botschafter unseres Unternehmens

Wir müssen uns täglich von neuem bewusst sein, dass wir mit allen unseren Handlungen und Äusserungen als Teil des Unternehmens wahrgenommen werden. Unkorrektes Verhalten kann darum schnell rufschädigend wirken und wird nicht toleriert. Durch unsere Arbeit und unser Verhalten leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer positiven Wahrnehmung und damit letztlich zum wirtschaftlichen Erfolg von Valora.

Wir gehen innerhalb von Valora respektvoll miteinander um

Wir zeigen und fordern Respekt für- und voneinander, unterstützen uns gegenseitig und verhelfen einander zum Erfolg.

Die Menschen, die bei Valora arbeiten, kommen aus vielen verschiedenen Ländern und haben zum Teil sehr unterschiedliche kulturelle Hintergründe. Jeder Einzelne kann seinen wertvollen Beitrag nur dann uneingeschränkt einbringen, wenn die menschlichen Regeln von Anstand, Höflichkeit und Respekt im Umgang miteinander eingehalten werden. Eine klare, offene und regelmässige Kommunikation, das Einbeziehen von Vielfalt und das Bekenntnis zur Chancengleichheit sind unerlässlich, um ein für alle konstruktives und angenehmes Arbeitsklima zu schaffen. Eine Diskriminierung aufgrund von Alter, Beeinträchtigung, Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Religion, Familienstand, sexueller Orientierung, politischen Ansichten oder irgendeinem anderen wahrnehmbaren Unterschied toleriert Valora nicht.

Wir tolerieren keine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Als sexuelle Belästigung gelten folgende Beispiele: unerwünschte Annäherung und Berührungen, anzügliche Witze oder anderweitig sexuell motivierter Sprachgebrauch, unerwünschtes Zeigen und sichtbares Anbringen von Darstellungen mit sexuellem Inhalt sowie das Fordern von sexuellen Gefälligkeiten, indem zum Beispiel Druck ausgeübt wird oder Versprechungen gemacht werden.

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeitenden und unserer Kunden haben oberste Priorität. Wir verpflichten uns dazu, höchste Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu beachten und einzuhalten.

Wir respektieren die Gesetze und internen Richtlinien

Rahmen und Fundament unseres Handelns bilden das Recht und die Gesetze in den Ländern, in denen wir tätig sind. Wir halten alle für unsere Geschäftstätigkeit geltenden Gesetze und Vorschriften ein. Darüber hinaus befolgen wir die internen Richtlinien sowie die Standards, zu welchen wir uns verpflichtet haben und achten unter anderem die Menschenrechte. Dabei orientieren wir uns insbesondere an der Internationalen Charta der Menschenrechte sowie an den Prinzipien des UN Global Compact.

Wir stehen ein für fairen Wettbewerb

Wir glauben an die durch Wettbewerb geprägte freie Marktwirtschaft, weil sie sicherstellt, dass unsere Arbeit und unsere Dienstleistungen honoriert werden. Daher betreibt Valora ihre Geschäfte fair und im Einklang mit den nationalen und internationalen wettbewerbsrechtlichen Regeln.

Würden wir unsere Kunden unterschiedlich behandeln und uns mit Konkurrenten gegen sie verbünden, würden wir ihr Vertrauen verlieren. Vertrauen ist unser höchstes Gut, das wir um jeden Preis bewahren wollen.

Der Wettbewerb als Grundlage der freien Marktwirtschaft wird durch das Wettbewerbsrecht gefördert und geschützt. Darum müssen unsere Handlungen grundsätzlich allen anwendbaren Kartell- und sonstigen Gesetzen zur Regelung des Wettbewerbs entsprechen. Wettbewerbsbeschränkende Absprachen in Bezug auf Preis, Menge, Märkte, Gebiete oder Kunden lehnen wir strikte ab. Wir halten uns dabei stets an unsere internen Richtlinien.

Wir vermeiden Interessenkonflikte oder legen diese offen

Interessenkonflikte können auftreten, wenn persönliche Interessen und/oder familiäre und andere Bindungen den Interessen des Unternehmens entgegenstehen.

Interessenkonflikte treten oft in Situationen auf, in denen Mitarbeitende aufgrund ihrer Position Aufträge vergeben, Personal einstellen, Zugriff auf Informationen haben, die für die Finanzmärkte interessant sein können, oder Beschäftigungsangebote von Wettbewerbern erhalten.

Generell wollen wir alles daran setzen, Interessenkonflikte zu vermeiden, was aber nicht immer möglich ist, da Interessenkonflikte auch ohne unser Zutun entstehen können.

Mitarbeitende, die den Eindruck haben, dass sie in einen Interessenkonflikt geraten könnten oder sich bereits in einem befinden, müssen ihren Vorgesetzten oder einen Vertreter der Personalabteilung informieren. Sollte tatsächlich ein Interessenkonflikt bestehen, sind die erteilten Weisungen zu befolgen.

Wir bestechen nicht und lassen uns nicht bestechen

Korruption und Vorteilsgewährung – egal in welcher Form – werden bei Valora nicht geduldet. Wir sind gegen jede Form von korruptem Geschäftsverhalten, wie zum Beispiel Bestechung (öffentlich, privat, aktiv und passiv), Veruntreuung, Betrug, Diebstahl und die Gewährung unlauterer Vorteile. Unlautere Vorteile sind unter anderem unzulässige Rabatte oder Zahlungen unter der Hand.

Wir und unsere Geschäftspartner dürfen Einzelpersonen, Amtsträgern oder Organisationen weder mittelbar noch unmittelbar unlautere Vorteile gewähren oder versprechen, noch dürfen wir solche fordern oder annehmen. Wir tolerieren auch das Gewähren oder Versprechen von unlauteren Vorteilen nicht, selbst wenn dies unabhängig von einer spezifischen Entscheidung erfolgt und keine Gegenleistung erforderlich ist.

Uns muss stets bewusst sein, dass auch die Wahrnehmung durch Dritte respektive des Empfängers eine grosse Rolle spielt. Das Verhalten kann als Bestechung oder Gewährung von unlauteren Vorteilen wahrgenommen werden, obschon keine derartige Absicht vorliegt. Im Grundsatz ist jeder Eindruck von Bestechung oder Gewährung unlauterer Vorteile zu vermeiden.

Einzelne geringfügige und geschäftsübliche Höflichkeitsgeschenke oder Einladungen können wir ausnahmsweise annehmen. Wir halten uns dabei aber stets an unsere interne Richtlinien.

Mit vertraulichen Informationen gehen wir gewissenhaft um

Informationen sind ein wertvolles Gut. Einige Informationen geben wir in Medienmitteilungen, Produktinformationen, Geschäftsberichten oder anderen offiziellen Publikationen weiter. Alle anderen Informationen, die wir im Zusammenhang mit unserer Arbeit aus irgendeiner Quelle erhalten, müssen vertraulich behandelt werden. Diese Regelung kann auch Informationen betreffen, die uns von Lieferanten, Kunden oder Partnern anvertraut werden.

Jeder muss sich bewusst sein, dass sämtliche Mitteilungen, egal über welchen Kommunikationskanal (zum Beispiel via E-Mail oder Social Media), als Erklärung von Valora angesehen werden können. Wir müssen darum darauf achten, dass wir keine Informationen übermitteln, die geschäftlich sensibel oder umstritten sind oder ungewünschte vertragliche oder sonstige rechtliche Folgen für Valora haben können.

Bei Insiderinformationen handelt es sich um Informationen, die für die Allgemeinheit nicht einfach zugänglich sind, die ein Investor aber als wichtig einstufen würde, wenn er vor der Entscheidung steht, ob er Wertpapiere eines Unternehmens kaufen oder verkaufen möchte. Dabei kann es sich um Informationen handeln, die sich nur auf Wertpapiere von Valora oder auch auf jene von anderen Unternehmen auswirken können.

Valora hat strenge Regeln und Vorschriften in Bezug auf die Verbreitung solcher Informationen, die zum Beispiel finanzielle Daten, die geplante Geschäftsentwicklung und allfällige Änderungen bei wichtigen Beschäftigten beinhalten. Die Gesetze und Vereinbarungen mit den Börsen verbieten allen, die über Insiderwissen verfügen, den Handel mit Wertpapieren oder die Bekanntgabe dieser Informationen.

Es ist uns auch nicht erlaubt, Insiderinformationen an andere Mitarbeitende weiterzugeben, es sei denn, diese müssen die Informationen kennen und sind sich ihrer Pflichten im Umgang mit solchen Informationen bewusst. Es ist gesetzeswidrig, Insiderinformationen an Dritte, inklusive Mitarbeitende, Familienangehörige oder Freunde weiterzugeben, die unter Umständen eine auf diesen Informationen basierende Investitionsentscheidung treffen könnten.

Wir respektieren den Datenschutz

Den Schutz der personenbezogenen Daten nehmen wir ernst. Personenbezogene Daten dürfen nur im Einklang mit den lokalen Gesetzen erhoben, verarbeitet oder genutzt werden und nur in dem Masse, wie dies für den festgelegten, eindeutigen und rechtmässigen Zweck erforderlich ist. Darüber hinaus müssen personenbezogene Daten sicher aufbewahrt werden und dürfen nur unter Anwendung der nötigen Vorsichtsmassnahmen übertragen werden. Bei der Datenqualität und der technischen Absicherung vor unberechtigtem Zugriff muss ein hoher Standard gewährleistet sein. Die Verwendung von personenbezogenen Daten muss für die Betroffenen transparent sein; ihre Rechte auf Auskunft zu diesen Daten und gegebenenfalls auf Widerspruch, Sperrung und Löschung sind zu wahren.

Wir erwarten von unseren Geschäftspartnern hohe Standards in Bezug auf Integrität und Leistung

Unsere Geschäftspartner erwarten, dass sie sich auf Valora als rechtskonform handelnden Geschäftspartner verlassen können. Dies erfordert auch, dass wir mit den vertraglichen Verpflichtungen gegenüber unseren Geschäftspartnern vertraut sind.

Wir pflegen vertrauensvolle und faire Geschäftsbeziehungen zu unseren Geschäftspartnern. Umgekehrt erwarten wir von unseren Geschäftspartnern, dass sie uns mit dem gleichen Respekt und der gleichen Integrität begegnen, die wir ihnen entgegenbringen.

Wir erwarten, dass sich unsere Geschäftspartner an die geltenden Gesetze, Branchenbestimmungen, Vertragsbedingungen sowie an den Valora Verhaltenskodex für Geschäftspartner halten.

Nachhaltigkeit ist uns wichtig

Im Rahmen unserer Tätigkeit für Valora handeln wir nicht nur sozial, sondern auch ökologisch verantwortungsvoll. In Bezug auf die Umwelt verhalten wir uns so, dass der Einsatz von Ressourcen und ein negativer Einfluss auf unsere Umwelt minimiert werden. Den einzuhaltenden Mindeststandard dazu bilden die geltenden Gesetze und Vorschriften.

Zudem setzen wir den sparsamen Umgang mit Ressourcen als selbstverständlich voraus. Bei jedem Einsatz von Mitteln ist zu prüfen, ob er im Interesse von Valora erfolgt. Sind verschiedene Lösungen denkbar und gleichwertig, ist die sparsamere zu wählen.

Wir kommunizieren offen, ehrlich und klar

Als börsenkotiertes Unternehmen stehen wir im Rampenlicht der Öffentlichkeit und unterliegen den Richtlinien der Börse. Der verantwortungsvolle Umgang mit Aussagen gegenüber Medien und in den Social Media hat daher höchste Priorität. Wir sind an einer offenen, konsistenten, ehrlichen und glaubwürdigen, zielgruppen- und zeitgerechten Kommunikation mit unseren Stakeholdern interessiert.

Corporate Communications ist grundsätzlich die alleinige Ansprechstelle für die Medien. Statements und Interviews werden über Corporate Communications koordiniert, erarbeitet und genehmigt. Werden von Corporate Communications nicht befugte Personen durch Medienvertreter kontaktiert, so haben sie diese an Corporate Communications zu verweisen. Corporate Communications ist über jeden Medien-Kontakt informiert.

Wir sind uns bewusst, dass wir in den Social Media öffentlich agieren und selbst als Privatpersonen als Teil des Unternehmens angesehen werden können. Entsprechend sind die Mitarbeitenden im Umgang mit Social Media höchster Sorgsamkeit verpflichtet und orientieren sich an diesem Verhaltenskodex sowie an den weiteren geltenden internen Weisungen.

Wir schützen das Eigentum von Valora

Wir setzen alles daran, die Vermögenswerte von Valora vor Bedrohungen zu schützen. Dies gilt unter anderem für unsere Reputation, Rechte an geistigem Eigentum, Informationen und Produkte.

Wir sorgen für eine ordnungsgemässe Nutzung und Erhaltung der Vermögenswerte von Valora und stellen sicher, dass sie vor Missbrauch, Verlust, Diebstahl und Verschwendung geschützt werden. Alle Vermögenswerte von Valora dürfen einzig für legitime Zwecke genutzt werden. Betrügerische oder andere illegale Handlungen gegen die Vermögenswerte tolerieren wir nicht.

Wir respektieren das geistige Eigentum Dritter und beachten die Beschränkungen, welche für den Gebrauch oder die Vervielfältigung urheberrechtlich geschützter Werke bestehen. Umgekehrt sorgen wir dafür, dass das geistige Eigentum von Valora in geeigneter Weise geschützt und von Dritten respektiert wird.

Unsere Ansprechpartner

Valora legt Wert auf eine offene und transparente Unternehmenskultur. Für Fragen bezüglich der Einhaltung oder der Auslegung dieses Verhaltenskodexes stehen allen Mitarbeitenden deshalb die folgenden Ansprechpartner zur Verfügung:

  1. Der direkte Vorgesetzte
  2. Die sonstigen im Unternehmen dafür vorgesehenen Ansprechpartner
  3. Die Rechtsabteilung oder der Compliance Officer von Valora

Wie reagieren wir auf Verstösse?

Die in diesem Verhaltenskodex aufgeführten Regeln sind zentrale Bestandteile der Geschäftskultur und des Engagements von Valora. Die konzernweite und einheitliche Befolgung ist unerlässlich. Wir sind für die Einhaltung dieser Prinzipien verantwortlich.

Wir sind verpflichtet, Verstösse gegen das Gesetz, diesen Verhaltenskodex oder gegen Unternehmensgrundsätze dem Vorgesetzten, einem Vertreter der Rechts- oder Personalabteilung, dem Valora Compliance Officer oder über die Valora Integrity Line (https://valora.integrityline.org) zu melden.

Sämtliche Meldungen werden vertraulich behandelt. Vergeltungsmassnahmen gegen Mitarbeitende, die Verstösse in gutem Glauben melden oder sich weigern, an Verstössen teilzunehmen, werden nicht toleriert und entsprechend geahndet.

Es liegt in der Eigenverantwortung aller Mitarbeitenden, dafür zu sorgen, dass die eigenen Verhaltensweisen und die aller Personen, die ihnen unterstellt sind, vollständig mit dem geltenden Recht, diesem Verhaltenskodex und den geltenden internen Weisungen übereinstimmen.

Valora toleriert keinerlei Verstösse und wird angemessene Disziplinarmassnahmen bis hin zur möglichen Kündigung gegen alle Mitarbeitenden ergreifen, die dem Gesetz, diesem Verhaltenskodex oder den geltenden internen Weisungen zuwiderhandeln.

Valora Integrity Line

Valora bietet allen Mitarbeitenden eine Valora Integrity Line an. Diese bietet den Mitarbeitenden die Möglichkeit, Missstände in der Firma jederzeit anonym zu melden.

Valora Integrity Line

Dokumente

Detaillierte Informationen zur Corporate Governance bei Valora finden Sie in unserem Geschäftsbericht (Kapitel Corporate Governance).

Berichte