Valora ernennt Tobias Knechtle zum neuen Chief Financial Officer (CFO)

10.12.2013 / 07:00 / Ad hoc, Shareholder

Muttenz, 10.12.2013

Medienmitteilung - Communiqué de presse - Media release

Valora ernennt Tobias Knechtle zum neuen Chief Financial Officer (CFO)

Der Verwaltungsrat hat den Schweizer Tobias Knechtle, 1972, zum neuen CFO der Valora Gruppe ernannt. Er tritt die Nachfolge von Michael Mueller an, der ab 1. März 2014 seine neue Funktion als CEO übernimmt.

 

Tobias Knechtle hat an der Universität Bern Wirtschaftswissenschaften, mit Schwerpunkt Finanzen und Marketing, studiert (lic.rer.pol.). 1995 startete er seine Karriere im Corporate Internal Audit der Nestlé Gruppe. Von 1999 bis 2005 übernahm er verschiedene Funktionen, als Berater sowie als Projektmanager, bei The Boston Consulting Group in Brasilien und in der Schweiz. Der Schwerpunkt seiner Projekte lag in der Unternehmensentwicklung und der operativen Optimierung bei Konsum- und Industriegüter-Unternehmen. 2005 wechselte er zu Cinven Private Equity, ein britisches Unternehmen mit Sitz in London, wo er als Principal in der Frankfurter Niederlassung tätig war und zwei Jahre später zudem zum Geschäftsführer ernannt wurde. Für Cinven war er ausserdem Mitglied des Verwaltungsrats der Springer Science+Business Media, des weltweit zweitgrössten Wissenschaftsverlags.

 

Seit 2009 ist Tobias Knechtle bei der Kudelski Gruppe, wo er 2011 zum Senior Vice President Finance befördert wurde. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren die Initiierung und Durchführung des Restrukturierungprogramms von 2011/12, die Begleitung verschiedener Portfolio- und Struktur-Änderungen sowie die Verbesserung von kommerziellen und finanziellen Prozessen.

 

Tobias Knechtle tritt seine Funktion als CFO der Valora Gruppe am 1. März 2014 an. Der Verwaltungsrat ist erfreut, diese wichtige Position mit einer Persönlichkeit zu besetzen, die für diese Funktion beste Voraussetzungen mitbringt. Dazu Rolando Benedick, VRP: „Wir sind überzeugt, mit der Ernennung von Tobias Knechtle eine wichtige Stütze für den designierten CEO gefunden zu haben und insgesamt das Management Team der Valora weiter zu stärken.“