Valora Gruppe: Rolando Benedick stellt sich 2017 nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat – Franz Julen soll Nachfolge antreten.

25.08.2016 / 07:00 / Ad hoc, Shareholder

Muttenz, 25.8.2016

Pressemitteilung - Communiqué de presse - Press release

Valora Gruppe: Rolando Benedick stellt sich 2017 nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat – Franz Julen soll Nachfolge antreten.

Rolando Benedick wird sich an der Generalversammlung 2017 nicht mehr zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat der Valora stellen und gibt damit auch das Präsidium ab. Franz Julen wird als neuer Verwaltungsratspräsident zur Wahl vorgeschlagen.

Rolando Benedick wurde im Januar 2008 in den Verwaltungsrat der Valora sowie als dessen Präsident gewählt. In seiner Ära hat sich die Valora Gruppe zu einem modernen, fokussierten Retailunternehmen gewandelt. Heute steht das Unternehmen gefestigt da und ist bestens aufgestellt für künftige Herausforderungen. Rolando Benedick übergibt die Führung zu einem Zeitpunkt, in welchem die Valora Gruppe über vielversprechende Perspektiven verfügt und sich ihr neue Wachstumsfelder erschliessen.

Verwaltungsrat und Management bedauern es, haben jedoch grosses Verständnis für seine persönliche Entscheidung. Sie bedanken sich für sein ausserordentliches Engagement während seiner Amtszeit, die geprägt wurde von seiner starken Persönlichkeit und der umfassenden Retailkompetenz. Für die weitere Zukunft wünschen sie ihm nur das Beste.

Für seine Nachfolge wird der Verwaltungsrat der Valora Holding AG der Generalversammlung am 30. März 2017 den Antrag zur Wahl von Franz Julen als neuen Präsidenten stellen. Franz Julen ist bereits Mitglied des Verwaltungsrats der Valora und seit 19 Jahren bei der INTERSPORT International Corp. GmbH (IIC) – seit Mai 2000 als CEO – tätig. Er tritt Ende Jahr in dieser Funktion zurück. Während seiner Amtszeit hat der weltweit führende und grösste Sportartikelhändler mit heute 5800 angeschlossenen Geschäften den Einzelhandelsumsatz auf € 11.3 Mrd verdoppelt und die Länderpräsenz auf 65 vervierfacht. Seine internationale Retailerfahrung und seine Führungsqualitäten zeichnen ihn für die Wahl zum Präsidenten des Verwaltungsrats der Valora bestens aus.