Valora schliesst die Aufnahme eines neuen Schuldscheindarlehens über EUR 100 Mio. und CHF 63 Mio. mit einer Laufzeit von 5 Jahren ab

20.12.2018 / 16:00 / Misc

Medienmitteilung

Valora schliesst die Aufnahme eines neuen Schuldscheindarlehens über EUR 100 Mio. und CHF 63 Mio. mit einer Laufzeit von 5 Jahren ab

Valora platzierte per 20. Dezember 2018 erfolgreich ein Schuldscheindarlehen über EUR 100 Mio. mit 5-jähriger Laufzeit im Bankenmarkt. Als erstes Unternehmen vermarktete Valora gleichzeitig auch eine CHF-Tranche über CHF 63 Mio. Mit dieser Transaktion refinanziert sie ein auslaufendes EUR-Schuldscheindarlehen sowie teilweise die CHF-Hybridanleihe und optimiert ihre langfristige Finanzierungsstruktur.

Per 20. Dezember 2018 platzierte Valora erfolgreich ein Schuldscheindarlehen über EUR 100 Mio. und CHF 63 Mio. mit 5-jähriger Laufzeit im Bankenmarkt. Damit nutzt die führende Foodvenience-Anbieterin die derzeit attraktiven Marktkonditionen und kann das im April 2019 auslaufende Schuldscheindarlehen von EUR 78 Mio. frühzeitig und zu deutlich besseren Konditionen refinanzieren. Mit der CHF-Tranche wird die Ende Oktober 2018 abgelöste Hybridanleihe zudem teilweise refinanziert. Die starke Nachfrage übertraf die Erwartungen von Valora bei Weitem, sodass Valora das ursprünglich angestrebte Volumen um über EUR 50 Mio. aufstockte. Das grosse Interesse kam von Schweizer, deutschen, aber auch von internationalen Investoren. Begleitet wurde die Transaktion von der Commerzbank Aktiengesellschaft, der Landesbank Baden-Württemberg sowie der UBS. Das Closing der Transaktion erfolgt per 11. Januar 2019.

 

Tobias Knechtle, CFO von Valora, hält fest: «Valora optimiert mit ihrer vierten Schuldscheindarlehen-Transaktion innerhalb von fünf Jahren ihre langfristige Finanzierungsstruktur und senkt ihre Finanzierungskosten weiter.» Remo Gazzi, Corporate Treasurer bei Valora, erklärt: «Die CHF-Tranche, die wir als erstes Unternehmen seit Bestehen des Schuldscheinmarktes in der Schweiz vermarkteten, konnte im Vergleich zum Schweizer Kapitalmarkt zu äusserst kompetitiven Konditionen platziert werden. Zudem haben wir für diese Transaktion erstmalig eine digitale Parallelvermarktung via Debtvision gewählt.»

 

 

Diese Medienmitteilung finden Sie unter www.valora.com/newsroom.