Frequently Asked Questions

Investorenanfragen: +41 61 467 21 23 / ir@valora.com | Medienanfragen: +41 61 467 24 53 / media@valora.com

Weitere Fragen?


Nachfolgend werden ausgewählte FAQ im Zusammenhang mit dem freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot von FEMSA ("Bieterin") an die Aktionärinnen und Aktionäre von Valora (die "Gesellschaft") beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass nur die Angebotsunterlage für das Übernahmeangebot, die unter https://femsa.gcs-web.com/valora-transaction abrufbar ist, rechtsverbindlich ist. Den Aktionärinnen und Aktionären von Valora wird daher dringend empfohlen, die Angebotsunterlage und alle anderen relevanten Dokumente zum Angebot einzusehen.

Ist Valora bereits im Besitz von FEMSA?

Nein, FEMSA hat erst ein verbindliches Barangebot für den Erwerb aller sich im Publikum befindlichen Aktien von Valora unterbreitet. Bis zum Abschluss der Transaktion wird es noch einige Monate dauern.

Wie lange wird der Prozess dauern?

Wir gehen davon aus, dass der Abschluss der Transaktion Ende September oder Anfang Oktober 2022 erfolgen wird.

Haben Sie kartellrechtliche Bedenken?

Nein. FEMSA ist derzeit nicht in der Schweiz und im übrigen Europa vertreten. Valora wird in FEMSA als neue europäische Gruppeneinheit integriert.

Warum sollte Valora verkauft werden?

Es handelt sich um eine perfekte Ergänzung zweier Parteien. Die proaktive Konsolidierung des europäischen Marktes erfordert Grössenvorteile, finanzielle und personelle Ressourcen. Daher brauchte Valora einen grösseren Partner, um ihre Ambitionen zu beschleunigen. FEMSA wiederum möchte in den europäischen Markt eintreten und hat Valora als ein führendes Unternehmen entdeckt, das als neuer Kern für die Eroberung Europas dienen soll.

Wie wird der neue Firmenname lauten?

Es gibt keinen neuen Firmennamen. Valora bleibt Valora. Das ist ein wichtiger Vorteil für FEMSA, weil der Valora Corporate Brand gut verankert ist.

Wo wird das neue Unternehmen seinen Sitz haben?

Valora bleibt Valora. Die Valora Standorte werden von der geplanten Transaktion nicht berührt. Somit bleibt auch der Hauptsitz von Valora in Muttenz.

Sind die angebotenen CHF 260 pro Aktie angemessen?

Die CHF 260 pro Aktie bedeuten eine Prämie von 57.3% auf den VWAP und 52.0% auf den Schlusskurs per 4. Juli 2022. Eine vom Valora Board in Auftrag gegebene unabhängige Analyse bestätigt die Angemessenheit des Angebots. Dieses Angebot widerspiegelt eine faire Aufteilung des Gewinns für die neue Partnerschaft zwischen den bestehenden Valora Aktionären und dem zukünftigen Eigentümer.

Was soll ich mit meinen Valora Aktien tun?

Sie brauchen nichts zu tun. Ihre Bank wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen mitteilen, wie Sie mit Ihren Aktien verfahren sollen.

Wird es im Zuge der Transaktion zu Umstrukturierungen und Arbeitsplatzverlusten kommen?

Weil Valora zur europäischen Plattform von FEMSA wird und sie hier über keine eigenen Strukturen verfügt, sind keine Restrukturierungs- oder Abbaumassnahmen nötig. Die Transaktion ist vielmehr eine grosse Chance für beide Partner, gemeinsam zu wachsen. Der Plan sieht eher eine Expansion in ganz Europa und eine gegenseitige Potenzierung der vorhandenen Kompetenzen und Möglichkeiten vor.

Werden im Zuge der Transaktion Standorte geschlossen?

Es gibt derzeit keine Überschneidungen zwischen Valora und FEMSA. Die bestehenden Standorte sind eine sehr solide Basis, um die geplante europäische Expansion darauf aufzubauen.

Wird es einen Kulturwandel bei Valora geben?

Valora bleibt Valora und damit ändert sich auch die Unternehmenskultur nicht. Andererseits sind solche Transaktionen immer eine hervorragende Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen und zu denken. Sie bieten die Möglichkeit, von neuen Teamkollegen und deren möglicherweise anderen, innovativen Geschäftsmethoden zu lernen.

Gibt es jetzt auch Karrieremöglichkeiten für Mitarbeitende von Valora an anderen Standorten?

FEMSA und Valora beabsichtigen, den europäischen Markt aktiv zu konsolidieren und in andere Regionen zu expandieren. Dies sollte neue Entfaltungsmöglichkeiten in einer wachsenden internationalen Gruppe für diejenigen bringen, die dies wollen und einen Wechsel ins Ausland anstreben.

Wie wirkt sich der Deal auf Kunden oder Franchisepartner und mögliche Vertragsbeziehungen aus?

Valora bleibt Valora und somit bleiben auch die Beziehungen und Geschäfte von Valora bis auf weiteres unverändert. Bis zum Abschluss der Transaktion werden die Geschäfte ohnehin wie gewohnt weiterlaufen.

Wo finde ich weitere Dokumente zur Transaktion?

Sie finden alle relevanten Dokumente im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion auf dieser Website. Der Prospekt kann bei Credit Suisse unter equity.prospectus@credit-suisse.com angefordert werden.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Investor Relations Teams von Valora unter

ir@valora.com

oder von FEMSA unter

investor@femsa.com

Informationen von FEMSA

Für weiterführende Informationen zur Transaktion besuchen Sie bitte die Website von FEMSA.

FEMSA Transaktions-Website

Weitere Informationen