Valora erwirbt die sehr profitable Ditsch/Brezelkönig Unternehmensgruppe

25.09.2012 / 06:30 / Ad hoc, Shareholder, Stories

Einmalige Chance für strategisch bedeutende Akquisition – Gewinnung eines starken Ankeraktionärs

  • Akquisition von Ditsch/Brezelkönig als zusätzliches Retailformat mit führender Marktposition in Deutschland und der Schweiz
  • Fokussiertes Produktsortiment und Erweiterung des Standortportfolios ergänzen bestehende Retail-Formate in Deutschland und in der Schweiz ideal
  • Langfristiges Engagement des bisherigen Inhabers als neuer Ankeraktionär gesichert – Einsitz in VR der Valora vorgesehen
  • Fokus auf „Valora for a fast moving world“: Profilierung als Retailer mit nachhaltiger Steigerung der Profitabilität mit nun über 3‘000 Verkaufsstellen in vier Ländern

Akquisition von Ditsch/Brezelkönig als zusätzliches Retailformat mit führender Marktposition in Deutschland und der Schweiz
Valora übernimmt mit der Brezelbäckerei Ditsch GmbH und Brezelkönig GmbH & Co KG ein weiteres kleinflächiges Retailformat mit 230 Verkaufsstellen in Deutschland und der Schweiz. Der Jahresumsatz des in der 3. Generation geführten Familienunternehmens beträgt rund CHF 190 Mio. und weist mit einer EBIT-Marge von mehr als 14 Prozent (EBITDA von rund 20 Prozent) eine hohe Profitabilität aus. Das integrierte Geschäftsmodell – Produktion und Vertrieb von Laugenbackwaren – mit einem hervorragenden Verkaufsstellennetzwerk im Agentursystem ermöglicht den Einstieg in den attraktiven und stark wachsenden Sofortverzehr-Markt. Die mit 195 Verkaufsstellen bundesweite Abdeckung in Deutschland sowie der hohe Bekanntheitsgrad der 35 Brezelkönig-Verkaufsstellen in der Schweiz bieten ein bedeutendes Potenzial für weiteres Wachstum. Zum Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart (7-9x EBITDA-Multiple). Der vereinbarte Kaufpreis wurde im Rahmen einer Fairness Opinion zu Handen des Verwaltungsrats von einer unabhängigen und anerkannten Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft beurteilt und als fair und angemessen angesehen.

Ein Teil des Kaufpreises in der Höhe von rund CHF 100 Mio. wird in Valora Aktien bezahlt. Hierzu wird Valora rund 635‘000 neue Aktien aus genehmigtem Kapital an den Verkäufer, Herrn Peter Ditsch, ausgeben. Nach Abschluss der Transaktion wird Herr Peter Ditsch als Ankeraktionär 18.5 Prozent der ausstehenden Aktien halten. Der verbleibende Kaufpreis ist durch einen neuen Syndikatskredit in Höhe von CHF 450 Mio. sichergestellt, welcher den bestehenden Syndikatskredit über CHF 300 Mio. ablöst. Die bereits angekündigten Devestitionen (Handelshaus Muttenz, Valora Services Austria) werden zusätzliche finanzielle Flexibilität für Valora schaffen. Der Vollzug der Transaktion bedarf noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes in Deutschland, welche für das vierte Quartal 2012 erwartet wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie der PDF Medienmitteilung.