Der gfm Marketingpreis 2019 geht an Valora

30.10.2019 / 08:00 / Misc, Stories

Medienmitteilung

Der gfm Marketingpreis 2019 geht an Valora

Die Valora Gruppe gewinnt den diesjährigen Marketingpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Marketing gfm. Mit dem Preis wird sie unter anderem für ihre Interpretation der relevanten gesellschaftlichen Trends für den Convenience- und Food-Service-Markt geehrt.

Am 29. Oktober 2019 nahm Valora CEO Michael Mueller in Zürich den gfm Marketingpreis 2019 entgegen: «Wir sehen diese Auszeichnung als Anerkennung für die erfolgreiche Transformation der Valora Gruppe und deren Neupositionierung als fokussierte Foodvenience-Anbieterin. Den Preis verdanken wir allen Mitarbeitenden in unserem Netzwerk. Sie engagieren sich tagtäglich, um den Menschen unterwegs ein kleines Stück Glück zu bringen.»

 

Der Stiftungsrat der Schweizerischen Gesellschaft für Marketing gfm begründet seinen Entscheid darin, dass Valora relevante gesellschaftliche Trends erkenne und sie für den Convenience- und Food-Service-Markt interpretiere. Valora kombiniere Markenführung und Distributionsstrategie konsequent und zeige dabei sehr solide Betriebsergebnisse. «Das kleine Glück», das Valora ihren Kundinnen und Kunden bringe, sei ein Teil der Schweizer Identität; Schweizer Touristen hätten Heimweh nach Rivella, Bündnerfleisch und dem Kiosk.

 

Seit 1984 würdigt die gfm mit dem «Jahrespreis der Stiftung für Marketing in der Unternehmensführung» Organisationen, die sich durch herausragende Marketingleistungen auszeichnen. Bewertet werden erfolgreiche unternehmerische Resultate, die in hohem Ausmass innovativen Marketingstrategien und effektiven Massnahmen zuzuschreiben sind.

 

 

[Bildlegende:] Dominique von Matt (rechts), Präsident des gfm-Vorstands, und gfm-Geschäftsführer Jean-Marc Grand (links) überreichen Michael Mueller, CEO der Valora Gruppe, den Marketingpreis 2019.