k kiosk steigt beim Grand Prix Migros als Co-Sponsor ein

06.10.2020 / 10:00 / Misc

Medienmitteilung

k kiosk steigt beim Grand Prix Migros als Co-Sponsor ein

Der Grand Prix Migros darf auf die kommende Saison hin einen neuen Sponsor in der Event-Familie begrüssen: k kiosk – das Kioskkonzept von Valora – unterstützt künftig das grösste Kinder- und Jugendskirennen der Welt als Co-Sponsor.

Die Vorfreude auf die Grand Prix Migros Saison 2021 ist jetzt noch grösser: Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des grössten Kinder- und Jugendskirennens der Welt steigt mit k kiosk ein neuer Co-Sponsor ein.

 

Für mindestens drei Jahre wird k kiosk neben der langjährigen Titelsponsorin Migros und den Co-Sponsoren Stöckli und BRACK.CH am Grand Prix Migros als Co-Sponsor sichtbar sein. Auf Stufe Supplier darf das Kinder- und Jugendskirennen weiterhin auf das treue Engagement von Toko, Leki, Descente, BWT und Giro zählen.

 

Ein starkes Zeichen in herausfordernden Zeiten

«Wir wollen mit k kiosk überall für unsere kleinen und grossen Kunden da sein und ihnen nicht nur zahlreiche Produkte für unterwegs bieten, sondern auch für tolle Erlebnisse und Spass sorgen – gerade auch in turbulenten Zeiten. Mit dem Co-Sponsoring des Grand Prix Migros haben wir die einmalige Gelegenheit, den Kindern und Jugendlichen genau das zu ermöglichen», sagt Roger Vogt, CEO Valora Retail. «Ebenso freuen wir uns, die Partnerschaft mit Swiss-Ski auszubauen. Mit unserer trendigen Eigenmarke ok.– unterstützen wir bereits seit 2 Jahren die Skicross-Disziplin.»

 

Auch Swiss-Ski freut sich über die bevorstehende Zusammenarbeit, wie Annalisa Gerber, Co-Direktorin Marketing und Leiterin Sponsoring, sagt: «Wir sind stolz, mit k kiosk ab dieser Saison einen weiteren starken und engagierten Partner an unserer Seite zu haben – vor allem in herausfordernden Zeiten wie diesen ist dies ein wichtiges und starkes Zeichen für unsere Event-Serien. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf den kommenden Winter, um gemeinsam mit unseren Partnern vielen Kindern ein unvergessliches Schneesport-Erlebnis bieten zu können.»